Säuren und Laugen

 Säuren sind Stoffe, deren Moleküle z. B. beim Lösen in Wasser Säurewasserstoff (H+) an­­­­ Wasser-Moleküle abgeben. 

Säurelösungen besitzen wegen ihrer Ionen elektrische Leitfähigkeit. 

In Lebensmitteln (z.B. Sprudel, Essig, Zitronensaft) erkennt man Säuren an ihrem sauren Geschmack.

Indikatoren zeigen saure Lösungen durch Farbänderungen an.

Laugen sind Lösungen in Wasser, deren negative Hydroxid-Ionen (OH-) Säurewasserstoff (H+) binden können.

Wegen ihrer Ionen besitzen sie elektrische Leitfähigkeit.

Auf der Haut fühlen sich Laugen wie Seifenlauge an.

Indikatoren zeigen Laugen durch Farbänderungen an.

                                             Experimente:

1. Indikatoren aus Pflanzen testen

2. Salzsäure aus Chlorwasserstoff-Gas und Wasser

3. Natriumhydroxid, Natronlauge, Indikator 2

4. Salz durch Neutralisation von Salzsäure mit Natronlauge

5. Diffusion Chlorwasserstoff- und Ammoniak-Gas (Salz)

6. Ammoniak-Springbrunnen: Ammoniak-Lauge

7. Salz durch Reaktion von Salzsäure mit Magnesium.