10.1 Salze = Kochsalz und mehr

In der Umgangssprache  ist „Salz“ das zum Würzen verwendete Speisesalz.

      Es besteht  hauptsächlich aus Natriumchlorid (NaCl). Es ist aus positiven Metall- 

      Ionen ( Na+)  und negativen Nichtmetall-Ionen (Cl-) aufgebaut.

Allgemein versteht man unter Salzen alle aus positiven Metall- und Nichtmetall- Ionen durch Ionenbindungen zusammengesetzten Verbindungen.

Die folgenden Fotos zeigen 4 Gegenstände aus den Salzen Calciumsulfat (Sandrose, Marienglas = Gips), Calciumcarbonat (Marmor-Alabaster) und basisches Kupfercarbonat (Malachit).                                                     (Experimente siehe unten)