Modellversuch: Höhlenbildung durch "Lösen"

In einer Infusionflasche (50-mL) wurde ein Stück Brausetablette in Wasser geworfen. Bereits vor Beginn des Experiments wurde das entstehende Kohlenstoffdioxid durch Kalkwasser geleitet, um eine Suspension von Calciumcarbonat zu erzeugen. Der Videoclip zeigt, was geschieht, wenn weiterhin Kohlenstoffdioxid durch die trübe Flüssigkeit perlt: Sie wird klar, weil der unlösliche Stoff (Modell für Kalkstein) mit mehr Kohlenstoffdioxid zu der lösliche Form reagiert.                                 Modellversuch: Tropfsteinbildung

Erste Veröffentlichung: 30.11.2008                                         Letzte Veränderung: 02.05.2016