Spannung aus Funkengeber macht Luft leitend

 Einweg-Feuerzeuge zum Entzünden des Gases Piezozünder (Foto 1). Diese Bauteile kann man ausbauen und seinen Metallzylinder zusammen mit einem Stück beidseitig ab isoliertem Kupferdraht in einem kleinen Brettchen befestigen (Foto 2, 3). Durch Druck auf den Schalter entsteht im Inneren eine Spannung von 15.000 Volt, sodass ein Funken über-springt.  (mehr siehe unten zur Diaschau bitte auf Foto klicken  

 

Durch Druck auf einen Knopf wird in dem Piezozünder eine Feder gespannt und gleich wieder blitzartig entspannt. Dabei schlägt ein Stößel mit großer Kraft auf einen Piezokristall. Das führt dazu, dass in dem Kristall eine Spannung von bis zu 15000 V entsteht. Diese Spannung ionisiert die Luft zwischen den nahe beieinander liegenden blanken Kabelenden. Ein blau leuchtender Funke springt über und entzündet brennbares Gas.

erste Veröffentlichung: 29.12.2007                                        letzte Veränderung: 06.06.2016