Dichte-Vergleich und -test Polystyrol (+ EPS)

Für Diaschau bitte auf Photo klicken

  1-g-Proben PS und EPS         1-g-Proben EPS in Wasser    EPS-Quader+Papiergewichte

Quark, Joghurt und andere Molkerei-Produkte findet man in Einweg-Verpackungen aus Kunststoffen wie Polypropylen oder Polystyrol (Recycling-Codes: PP oder PS).
Styropor (EPS) ist poröses ("expandiertes") Polystyrol.  (nebenstehendes Photo). Ein bestimmtes Volumen davon wiegt also viel weniger als das entsprechende von reinem Polystyrol. Dichte ist das, was ein bestimmtes Stoff-Volumen wiegt.

<-- Styropor in 200-facher Vergrößerung

http://de.wikipedia.org/wiki/Polystyrol#Schaumstoffe

Material

Experimentiertablett, Ägyptische Balkenwaage, 1-Gramm-Gewicht, Glas (200 ml) voll Wasser, Boden eines Joghurtbechers oder Stück einer Quarkverpackung (PS), Verpackungsmaterial aus Styropor (EPS), Schere, Säge.

Aufgaben
1. Schneide ein 1 g schweres Stück Styropor aus einer Verpackung.
2. Wiege es durch ein Stück Styropor auf (Photo 1).
3. Tauche das Polystyrol-Stück in Wasser (Photo 2).
4. Säge einen Styropor-Quader von etwa 4,5 x 4,5 X 4 cm.
5. Wiege ihn, berechne sein Volumen [
cm3] = [mL] und seine Dichte [g/mL].

Beobachtungen / Berechnungen / Erklärung

Polystyrol sinkt in Wasser zu Boden. Seine Dichte ist also mit 1,04 - 1,09 g/ml etwas größer als die von Wasser.

Styropor (EPS) hat wegen seiner mit Luft gefüllten Poren eine Dichte von 0,02 - 0,06 g/ml.
(Dichte von Luft etwa 0,001 g/ml).


erste Veröffentlichung: 26.10.2001 ........                           letzte Veränderung: 19.02.2017